Verpflichtende Energieaudits für Unternehmen

Mit der Neufassung des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) wird für "Nicht-KMU"-Unternehmen die Pflicht zur regelmäßigen Durchführung von Energieaudits eingeführt. Bis zum 5. Dezember 2015 muss erstmalig ein solches Audit durchgeführt werden, das den Anforderungen der DIN EN 16247-1 entspricht. Eine Alternative dazu ist die Einführung eines Energiemanagementsystems nach der DIN EN ISO 50001.


Transparente Energiekosten

Von kleinen bis zum großen Unternehmen herrscht oft ein verschieden hoher Grad an Intransparenz der Energiekosten. Diese Kosten können weder Etagen, noch Abteilungen, Räumen oder gar einzelnen Verbrauchern zugeordnet werden - kein guter Ansatz, um Energie- und somit das Kostenersparnispotenzial zu ermitteln.
Weiterhin wird in größeren Unternehmen ebenfalls der Lastgang vom Energieversorger gemessen und zur Abrechnung gebracht. Verbraucher bzw. Unternemen, die hohe Spitzenströme verursachen, werden mehr zur Kasse gebeten als gleichmäßigere Verbraucher, da die Kraftwerke entsprechende Ressourcen vorhalten müssen. Man spricht hier von Lastgang- oder Spitzenlastoptimierung. Dies ist nur dann möglich, wenn detaillierte Meßwerte Aufschluß über die Verbraucher geben.


Installation binnen Minuten ohne weitere Infrastruktur

Unsere Geräte verbinden sich vollautomatisch über das ZigBee-Funkprotokoll. Es sind weder Kabel noch andere Infrastrukturen wie WLAN etc. notwendig. Permanentversorgte Geräte routen automatisch - Repeater werden daher nur in seltenen Ausnahmefällen benötigt.


Meßwerte & Warnungen bei Überlasten, Erkennen von Standby-Power

  • Gemessen werden: Strom, Spannung, Frequenz, Leistung, Arbeit
  • Power-Budget-Handling (Meldung bei Überschreitung einer kWh-Schwelle, Überlastsituationen (Meldung bei Überschreitung einer konfigurierbaren Lastschwelle / Überlast)
  • Ströme und Leistungen können beliebig zusammengefasst oder miteinander verrechnet werden



Für wen wird gemessen ?

  • Energieberater, Energieoptimierer, Gutachter
  • Rechenzentren: Ermittlung des total cost of ownerships (TCO) bis auf Serverebene
  • Facility Management / Büros: Klimatisierung, PCs, Beleuchtung
  • Ermittlung und Messung von Geräten mit hoher Standby-Power: Drucker, Kopierer
  • Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU): Herstellung der Energiekostentransparenz
  • Supermärkte: Tiefkühltruhen, Kühlschränke, Beleuchtung, Lüftungsanlagen

Wie / womit wird gemessen ?


Tool-Less
Selbstorganisierendes und selbstheilendes Funknetzwerk Installation in Sekunden bis wenige Minuten Fast alle Geräte sind werkzeuglos zu installieren

Load Monitoring
Messen von el. Lasten & Strömen

Work Monitoring
Messen el. Arbeit


ZBG-100
Gateway ZBG-100 mit LabCon-SW

ZBS-110V2
Smart Energy Meter ZBS-110V2

ZBS-111
Smart Energy Meter ZBS-111

Smart Cable Meter ZBS-112
Smart Cable Meter ZBS-112/16

ZBS-112_32A
Smart Cable Meter ZBS-112/32

ZBS-141 Pulse Counter
Pulszähler ZBS-141/-144

ZBS-171
ModBus-Adapter ZBS-171 zum Einbinden beliebiger externer Zähler



Kontakt  Impressum  | pikkerton GmbH - Telefon: +49.30.3300724-0
<